· 

Wohn-Riester - Tipps für junge Leute

Ihr habt den Ausbildungsvertrag in der Tasche? Dann war Taschengeld von eurem Dad gestern. Jetzt gibt’s Geld vom Arbeitgeber. Und von Vater Staat. Wir haben Tipps für euch, wie das funktioniert.

So lohnt es sich gleich dreimal

Der Start ins Berufsleben ist genau der richtige Zeitpunkt, einen Bausparvertrag abzuschließen. Denn damit könnt ihr von gleich drei staatlichen Förderungen profitieren.

Für beide Boni gelten zwar Einkommensgrenzen. Aber – das ist die gute Nachricht – Auszubildende überschreiten sie so gut wie nie.

Wohn-Riester für Wohnträume

Noch einmal deutlich mehr kommt beim Wohn-Riester rüber. Die nach dem früheren Bundesarbeitsminister benannte Förderung bringt euch 175 Euro Grundzulage im Jahr. Die geforderte Sparleistung ist abhängig vom sozialversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommen.

 

Wer den Vertrag vor seinem 25. Geburtstag abschließt, bekommt ein zusätzliches Geschenk: den einmaligen Einsteigerbonus in Höhe von 200 Euro. Und für die unter Euch, die familienplanerisch früh dran sind, kommt noch die Kinderzulage oben drauf. Das sind 300 Euro pro Kind und Jahr.

 

Zusätzlich könnt ihr als Familie das Baukindergeld beantragen. Ich will mehr wissen.

 

Wenn's dann doch mal größer als ein Tiny-House werden soll

Beim Wohn-Riester gelten keine Einkommensgrenzen. Aber einen Haken hat das Ganze. Die Förderung erhält nur, wer die Zulagen später in die Anschaffung der eigenen vier Wände investiert. Aber Hand aufs Herz: Wer träumt nicht davon. Sie waren, sind und bleiben das Maß aller Dinge, wenn es um die Verwirklichung individueller Wohnträume geht. Die dürfen dann auch deutlich größer als ein Tiny-House sein. Ziemlich schnell wird klar: Statt jahrelang Miete zu zahlen, ist das Geld besser ins eigene Zuhause investiert.

 

Je früher ihr beginnt, Eigenkapital aufzubauen, desto mehr profitiert ihr. Denn je länger die Zeit, umso kleiner dürfen die monatlichen Raten sein. Der beste Startschuss ist also jetzt. Und das beste Mittel der Bausparvertrag. Mit regelmäßigen monatlichen Raten und Zulagen läuft das Sparen wie geschmiert – und praktisch automatisch.

 

Ihr wollt mehr zum Thema Wohn-Riester erfahren? Ja, gebt mir mehr Infos.

 

 

Autor: Thomas vom Bloggerteam