· 

Wohneigentumsstudie 2020

In diesem Monat feiern wir unser 30-jähriges Bestehen. Noch vor der Wiedervereinigung gegründet, sind wir nach wie vor die einzige ostdeutsche Bausparkasse. Mit unserem speziell auf die neuen Bundesländer zugeschnittenen Angebot haben wir dazu beigetragen, dass die Wohneigentümerquote in den letzten 30 Jahren deutlich gestiegen ist.

Mehr Menschen in den neuen Ländern leben im Eigenheim

Laut repräsentativen Studien von Kantar wohnen mittlerweile beinahe vier von zehn Ostdeutschen ab 14 Jahren in einer eigenen Immobilie. Die 50-Prozent-Schwelle ist also nicht mehr weit. Zum Vergleich: 1991 lebten noch fast drei Viertel der Haushalte zur Miete.

Gleichzeitig ist Kantar zufolge die Haushaltsgröße geschrumpft. Der Anteil der ostdeutschen Bevölkerung, der in einem Mehr-Personen-Haushalt mit Kindern lebt, ist von 45 auf 25 Prozent zurückgegangen. Die Single-Haushalte haben sich dagegen von 12 auf 23 Prozent nahezu verdoppelt.

 

 

Autor: Thomas vom Bloggerteam