· 

Närrische Tage und was danach kommt?

Es gibt doch tatsächlich eine fünfte Jahreszeit.

Regional verschieden werden sie als Fasching, Karneval oder Fastnacht bezeichnet. Warum wir das eine oder das andere feiern, wissen viele Menschen gar nicht.

Fünf Jahreszeiten? Brauch und Tradition.

Die unterschiedlichen Bräuche bezeichnen die Zeit, mit der der Beginn der Fastenzeit gefeiert wird. Es bedeutet die Zeit von Aschermittwoch bis Ostern, also immer 40 Tage. Bedeutete die Fastenzeit ursprünglich den Verzicht von Fleisch, Alkohol, Zucker, nutzen heute auch viele diese Zeit auch oft schon zum sinnvollen Medien- oder Konsumfasten. Aber bis man sich dem Verzicht hingibt, wird der Abschied ausgelassen und fröhlich gefeiert.

 

Karneval ist heute mit den häufig politisch motivierten Festumzügen verbunden, bei denen vor allem Politiker ins Visier geraten. Jeder kennt den Rosenmontagsumzug in Köln. Der Karneval steht neben seinen Umzügen ganz im Zeichen von Prunksitzungen und Bällen. Bekannt sind hier vor allem die Garde-Kostüme der Funkenmariechen oder eben auch das Männerballett.

Jubel Trubel Heiterkeit

Beim Fasching (hingegen) sind der Fantasie bei der Kostümierung keine Grenzen gesetzt:

Erlaubt ist alles, vom Cowboy bis zum Piraten, vom Fliegenpilz bis zur Prinzessin.

Und die Party macht in einem phantasievollen Kostüm auch gleich viel mehr Spaß.

Wie man unkompliziert mit den vorhandenen Materialien zu Hause eine schnelle Verkleidung zaubert, haben wir euch schon hier gezeigt.

…. und nun auf in eine kunterbunte fünfte Jahreszeit. Wir wünschen euch ganz viel Spaß und gute Laune, Jubel, Trubel, Heiterkeit für die bevorstehenden tollen Tage. Irgendwann ist aber auch die schönste Jahreszeit wieder vorbei.

Umzug mal anders

Und weil wir gerade von Umzug reden.

Der bevorstehende Frühling ist auch die Zeit für Neues, für Veränderung. Gefällt euch eure jetzige Wohnung nicht mehr, ist sie zu klein oder ihr habt einen neuen Arbeitsvertrag in einer anderen Stadt unterschrieben? Macht daraus den fröhlichsten Umzug seit Karneval.

 

Ihr seid noch auf der Suche nach dem eigenen Zuhause? Wir beraten euch gern.

Autor: Gastbeitrag von Ariane Greiner