· 

Alles neu in 2021 für effiziente Gebäude

Vor Kurzem haben wir euch über das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG 2020) informiert. Es gilt seit 1. November 2020.

Auch das Jahr 2021 bringt im Bereich energieeffizientes und nachhaltiges Bauen und Sanieren einige Neuerungen. Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ist da. In ihr werden das CO2-Gebäudesanierungsprogramm der KfW Förderbank und die Förderungen durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zusammengefasst.

Die neue Förderung startet zum 01. 07.2021 bei der KfW. Bis zum 30. Juni könnt ihr aber Darlehen und Zuschüsse weiterhin dort beantragen. Wir halten euch weiter auf dem Laufenden. Die Informationen sind wichtig für die zeitliche Planung eurer „grünen“ Vorhaben. So könnt ihr entscheiden, ob ihr noch rechtzeitig die bisherigen Förderprogramme nutzt oder doch auf die zukünftige Förderung wartet.

Eine gute Nachricht

Die Antragstellung von Fördermitteln wird insgesamt zusammengefasst und erleichtert. Grundsätzlich soll später nur noch ein Förderantrag für alles genügen. Die wirklich gute Nachricht: Die Förderung wird vor allem wesentlich erhöht und damit noch attraktiver. Der Grund ist ein ganz einfacher. In unseren Häusern steckt großes Energie­spar­potenzial. Ein Viertel unseres CO2-Ausstoßes fällt allein durch Gebäude und deren Energie­versorgung an. Die Themen Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien sowie Digitalisierung werden zukünftig beim Bauen und Sanieren eine zunehmend größere Rolle einnehmen. Nach und nach wird die Förderung neu organisiert und dann die bisherigen Förderungen von KfW und BAFA ablösen.

Los geht es mit den Einzelmaßnahmen

Neu ist, dass Einzelmaßnahmen (genannt BEG EM) wie Wärmedämmung, Austausch von Fenstern und Türen als Kreditvariante mit Tilgungszuschuss von der KfW gefördert werden. Inbegriffen sind hier auch Fachplanung und Baubegleitung. Bisher wurden sie im KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ erfasst. Einzelmaßnahmen sind Vorhaben, mit denen kein Effizienzhausstandard für ein Gebäude insgesamt erreicht wird.

Habt ihr eigentlich gewusst, dass der Tilgungszuschuss den KfW-Kredit reduziert und damit die Laufzeit verkürzt? Ihr müsst also nicht den gesamten Betrag zurückzahlen. Das ist doch mal wieder geschenktes Geld.

Möchtet ihr euer Vorhaben lieber mit einem direkt ausgezahlten Zuschuss finanzieren? Zuschüsse für alle genannten energetischen Einzelmaßnahmen, für Heizungserneuerung und -optimierung können seit Anfang Januar 2021 direkt beim BAFA gestellt werden. Dieser Zuschuss ist genauso hoch wie der Tilgungs­zuschuss beim KfW-Kredit.

In beiden Versionen können Fach­planung und Bau­begleitung zusammen mit der Einzel­maßnahme gefördert werden.

Weiter geht es für Wohngebäude

Ab 1. Juli 2021 gibt es eine neue Förderung auch für komplette Wohngebäude (BEG WG). Sie umfasst den Neubau und die Sanierung zum Effizienzhaus sowie einzelne energetische Maßnahmen. Bestehende KfW-Programme werden ab dann ersetzt. Es wird für alle Maßnahmen jeweils eine Kredit- sowie eine Zuschussvariante geben. Die Förderung der Bau­begleitung wird direkt zusammen mit dem Kredit oder Zuschuss beantragt.

Als Standard gilt neu das Effizienzhaus 40. Beim Neubau ist bereits ein Zuschuss von bis zu 24.000 Euro pro Wohnung möglich. In der Altbausanierung können dies bis 54.000 Euro sein. Liegt ein Sanierungsfahrplan vor, gibt es noch 5 Prozent Extra-Zuschuss.

Wichtig ist grundsätzlich, dass alle Anträge gestellt werden, bevor ihr einen Kauf- oder Leistungsvertrag abschließt. Im anderen Fall ist eine Förderung nicht mehr möglich.

Noch ganz lange hin...

Stell dir vor, es ist der 1. Januar 2023. Sämtliche Förderungen in der Zuschussvariante werden ab diesem Termin durch das BAFA bearbeitet.

 

Wissenswertes findet ihr hier: Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Euer Vorhaben - unsere Beratung

Habt ihr vor, in ein energieeffizientes Zuhause zu investieren? Das ist eine gute Idee! Damit senkt ihr dauerhaft eure Energiekosten und schont ganz nebenbei das Klima. Besonders günstige Darlehenszinsen für die eigenen Modernisierungsideen könnt ihr euch mit dem LBS Klima-Kredit 2021 sichern. Unser Finanzierer-Team berät euch zu unserem aktuellen Sonderkreditprogramm.

Oft gar nicht beachtet

Wir reden alle oft nur über die großen Maßnahmen zum Klimaschutz. Es geht immer um energieeffiziente Gebäude usw. Dabei nutzen auch schon die kleinen Dinge in unserer aller Alltag. Wusstet ihr eigentlich, dass ab 01.03.2021 das Energieeffizienzlabel für viele Elektrogeräte auch überarbeitet wird? In einem der nächsten Blogbeiträge hier wird es um Energiesparen im Haushalt gehen.

Autor: Ariane Greiner