· 

Bausparen im Zinstief - Teil 2

Fest planen und dabei flexibel bleiben - das schafft ihr mit Bausparen. Wir erklären euch wie es geht.

 

Ihr habt unseren letzten Artikel verpasst?

Hier gehts zu Teil 1: Vorteile von Bausparen im Zinstief

Mehr Flexibilität geht nicht

Es lohnt sich, die Gunst der Stunde mit den aktuellen Niedrigzinsen zu nutzen. Bausparer bleiben in jeder Hinsicht flexibel. Sie können:

  • ihren Vertrag schneller oder langsamer besparen,
  • ihr Darlehen schneller oder langsamer zurückzahlen,
  • ihr Darlehen sofort bei Erreichen der Zuteilungsreife in Anspruch nehmen oder auch später,
  • ihren Vertrag nachträglich anpassen und beispielsweise die Bausparsumme ändern, oder in einen anderen Tarif wechseln,
  • ihren Bausparvertrag oder das Darlehen auf Familienangehörige übertragen,
  • ihr Bauspardarlehen mit außerplanmäßigen Tilgungen jederzeit kostenfrei und schneller zurückzahlen,
  • mit Zustimmung der Bausparkasse auch von der Regelsparrate abweichen.

Pluspunkte fürs Modernisieren

Der günstige Zinssatz für Bauspardarlehen gilt auch für kleinere Kredite – beispielsweise für eine energetische Modernisierung. Banken verlangen oft hohe Zinsaufschläge von Kundinnen und Kunden, die weniger als 30.000 oder 50.000 Euro benötigen.

Wer seine Immobilie umbauen möchte, kann dies mit einem LBS-Bausparvertrag günstiger finanzieren. Die LBS berechnet keinen Aufschlag, wenn die Immobilie schon durch einen anderen Kredit belastet ist, der im Grundbuch an erster Stelle steht. Eigentümer müssen nicht mit der Modernisierung warten, bis der Baukredit voll abbezahlt ist. Sie können ein Nachrang-Darlehen aufnehmen, bei dem ihre Immobilie als Sicherheit gilt.

Kredite bei der LBS Ost AG

Bei vielen Banken sind die Zinskonditionen für diese Kredite ungünstiger. Für LBS-Bausparer gelten dagegen die gleichen Konditionen wie für ihr erstrangiges Baudarlehen.

 

Sie müssen außerdem nicht lange auf eine Finanzierungszusage warten. Kredite bis zu 30.000 Euro vergibt die LBS meist als Blankodarlehen – also ohne Grundbuchabsicherung.

 

Davon profitiert der Immobilienbesitzer. Er spart die Notar- und Grundbuchkosten, und die Bearbeitung ist schnell und unbürokratisch.

Du hast noch Fragen?

Zögere nicht einen unserer Berater anzusprechen. Sie helfen dir gern weiter und geben dir eine kostenlose und unverbindliche Beratung.

 

Ihr wollt mehr Infos? Hier gehts zu Teil 3: Bausparen im Zinstief.

 

 

Autor: Thomas vom Bloggerteam