Jahreskontoauszug

Wenn ihr einen Bausparvertrag abgeschlossen habt, erhaltet ihr mindestens einmal im Jahr Post von der Bausparkasse und zwar in Form des Jahreskontoauszugs.

 

Hier findet ihr alle wichtigen Angaben rund um euren Bausparvertrag. Die genauen Begrifflichkeiten können trotzdem etwas verwirrend sein. Wir erklären euch, was dahinter steckt.

Welche wichtigen Informationen enthält der Jahreskontoauszug?

Welche wichtigen Informationen enthält der Jahreskontoauszug?

Wie ein Bausparvertrag aufgebaut ist, haben wir euch bereits erklärt. Ähnliche Begriffe finden sich auch im Jahreskontoauszug wieder. Eure Bausparvertrag-Nummer ist für euch besonders wichtig, wenn ihr mehrere Verträge habt. So könnt ihr sie schnell und einfach auseinanderhalten. Aber auch bei Rückfragen wird sie benötigt, denn so wissen unsere Mitarbeiter sofort, um welchen Vertrag es geht. Bei der Bausparsumme handelt es sich um den vereinbarten Gesamtbetrag, den ihr für euer Haus oder eure Wohnung benötigt. Das Bausparguthaben ist dagegen der Betrag, den ihr bereits angespart habt. Außerdem findet ihr auch immer das Datum des Vertragsbeginns und den Zinssatz. Dieser ändert sich natürlich leicht, wenn ihr nach der Zuteilung von der Spar- in die Darlehensphase wechselt.

Was ist noch zu finden?

Auch eine Übersicht über die Gutschriften und Belastungen des jeweiligen Jahres sind zu finden. So könnt ihr ganz leicht nachvollziehen, woraus sich euer Bausparguthaben zusammensetzt. Ebenfalls taucht der Begriff Bewertungszahl wieder auf. Diese bestimmt sich individuell aus eurem bisher angesparten Bausparguthaben, der Vertragslaufzeit und den jeweiligen Tarifmerkmalen. Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Förderungen.